Installation einer Netzwerk-Kamera

Dies soll keine Hersteller- oder Modellspezifische Anleitung sein, sondern die prinzipielle Installation einer Netzwerk-Kamera veranschaulichen.

Vor der Installation sollte die Kamera mit dem eigenen Netzwerk verbunden werden und ans Stromnetz angeschlossen sein. Zugangsdaten zur Kamera sollten im Handbuch zu finden sein. Zumindest das Paßwort sollte nach erstmaligem Zugang sicher eingestellt und gut gemerkt werden.

Installation über mitgelieferte Software

Viele Hersteller liefern ihre Kameras mit einem Camera Tool aus, gerne genannt "IP Camera Tool". Dieses wird auf dem Rechner installiert und anschliessend gestartet. In dem sich öffnenden Fenster wird nach Kameras gesucht, die am Netzwerk angeschlossen sind und auch angezeigt mit der jeweiligen IP-Adresse. Rechts- oder Doppelklick (variiert je nach Software) öffnet ein neues Fenster mit den Netzwerk Einstellungen der Kamera. Wer DHCP laufen hat, stellt dies ein. Andernfalls müssen die Netzwerk-Einstellungen dem eigenen Netzwerk angepasst werden. Nach dem Ändern bestätigen und ggf. die Kamera neu booten.

Installation ohne Software

Hier darf man erstmal einen Blick ins Handbuch der Kamera werfen.

Ist die Kamera werkseitig für IP über DHCP empfangen eingestellt, braucht man sie bloss ins eigene Netzwerk einstecken und starten. Wer seinen DHCP Bereich klein gehalten hat, braucht eigentlich bloss die IPs im Browser ausprobieren, bis die Kamera erscheint. Zusatztools wie IP-Scanner oder IP-Sniffer erleichtern die Suche, da sie das Netzwerk nach IPs abscannen und alles anzeigen, was sich im Netzwerk befindet.

Ist DHCP werkseitig in der Kamera deaktiviert, sollte im Handbuch die eingestellte IP-Adresse stehen, unter der die Kamera werkseitig erreicht werden kann. Befindet sich diese IP-Adresse nun zufällig im eigenen Netzwerk, braucht man diese IP nur im Browser eingeben und die Kamera sollte erscheinen.

Ist die IP-Adresse der Kamera nicht im eigenen Netzwerk, muss man nun leider dafür sorgen, dass das eigene Netzwerk sich an die Kamera anpasst, also entweder den Router (und ggf. den Rechner) auf den Adressbereich der Kamera umstellen oder aber die Kamera per Crossover-Kabel direkt an den Rechner stecken und bloss den Rechner umstellen auf den Netzwerkbereich der Kamera. Befinden sich nun Rechner und Kamera im gleichen Bereich, kann man die IP-Adresse der Kamera im Browser eingeben und voila, die Kamera sollte erscheinen. Nun kann man der Kamera DHCP oder eine feste IP zuweisen, die sich im ursprünglichen eigenen Netzwerk befindet. Den Router und/oder den Rechner wieder ins eigene Netzwerk umstellen, Kamera neu starten und die neue Ip der Kamera im Browser eingeben.